ÜBERSETZUNGSARCHIV

Ein Übersetzungsspeicher (auch Übersetzungsarchiv; engl. translation memory, abgekürzt TM) ist eine Datenbank mit strukturierten Übersetzungen, die die Hauptkomponente von Anwendungen zur rechnerunterstützten Übersetzung (Computer-aided translation, abgekürzt CAT) darstellt.

 

In der Praxis beginnt die Arbeit mit einem Übersetzungsspeicher damit, dass ein Quelltext direkt aus der Textverarbeitung heraus aufgerufen wird oder bei eigenständigen TM-Programmen importiert wird. Das Programm sucht dann im Speicher nach Formulierungen mit einer vorgegebenen Mindestübereinstimmung und bietet sie als Übersetzung an.

 

Diese Übersetzungen können vom Bearbeiter übernommen, abgelehnt oder angepasst werden. Werden keine passenden Segmente gefunden, gibt der Bearbeiter eine neue Übersetzung ein, die er dann mit dem Ausgangssegment speichern lassen kann. Wenn er das tut, wird sie ab dann beim Auftreten ähnlicher Segmente vorgeschlagen. Wenn die Segmente mit Zusatzangaben versehen werden, erleichtert das später die Auswahl zwischen mehreren Vorschlägen.

 

Zu solchen Angaben gehören:

Benutzer, von dem die gespeicherte Übersetzung stammt (angelegtes/geändertes Segment)

Datum der Erstellung/Änderung des Segments

Häufigkeit der Formulierung

Kontext der Formulierung

Weitere klassifizierende Angaben

Diese Zusatzangaben werden vom Programm entweder automatisch zugewiesen oder müssen vom Übersetzer manuell gepflegt werden.

Bei der Erkennung, ob es sich um einen ähnlichen Ausgangstext handelt, wertet die Software Satzzeichen, Leerzeichen, Absatzmarken und Formatierungen genauso wie Text.

Büro

Kaldenkirchenerstraße 11 
47804 Krefeld

www.printext.de

www.printext.info 

Anrufen

Tel.:        02151 - 154 23 23

oder       02151 -   63 14 83

Handy:   01577 -  0290 563

Printext Übersetzungen

Kontakt

info@printext.de

Inh.: Tarek Lozupone